Willkommen  >  Patienten Bereich  >  My DSP  >  MyDSP

Laden Sie hier das Antragsformular zur Eröffnung des DSP herunter.

Füllen Sie es bitte aus und schicken Sie es per Post an : Agence eSanté, BP 2510, L-1025 Luxembourg, oder per E-Mail an : helpdesk@esante.lu, mit einer Kopie Ihrer Sozialversicherungskarte und einer Kopie Ihres Ausweises.

Füllen Sie bitte ein Formular für jedes Familienmitglied aus.

Für die minderjährigen Kinder, benutzen Sie bitte dieses Formular.

Benötigen Sie weitere Informationen?

• Tel.: +352 2712 5018 33
• E-Mail: helpdesk@esante.lu

Wesentliche Merkmale des DSP

Zu jeder Zeit kann ich :

  • Entscheiden, wer das Recht hat auf mein DSP zuzugreifen
  • Mich über die verschiedenen Aktivitäten, die auf meinem DSP durchgeführt wurden, informieren
  • Meine Gesundheitsinformationen überprüfen
  • Informationen in meinem persönlichen Bereich hinzufügen

     
Ich werde aktiver Teilnehmer meiner eigenen Gesundheitsversorgung!

Verfügbare Dokumentation über das DSP

Wir laden Sie ein, die folgenden verfügbaren Informationsdokumente in unserer Dokumentations-datenbank (verfügbar hier) zu konsultieren:

MyDSP

  • Druckversion
  • Zurück zur Originalgröße
  • Text vergrößern
  • An einen Freund senden

Die Vorteile des DSP

Die Vorteile vom DSP

Entdecken Sie das DSP mit Maddy

Découvrons le DSP avec Maddi

Das DSP im Einzelnen

MyDSP

Eine der wichtigsten, von der nationalen eSanté Plattform vorgesehenen Dienstleistungen, ist die gemeinsame elektronische Gesundheitsakte  „Dossier de Soins Partagé“ (DSP). Dies ist eine elektronische Akte zur gemeinsamen Nutzung und den Austausch von Gesundheitsdaten, zwischen und für Gesundheitsdienstleister, die an der Behandlung eines Patienten beteiligt sind.

Das Hauptziel des DSPs ist es, den Austausch zwischen den Akteuren des Gesundheitswesens zu fördern und hierdurch eine besser koordinierte Versorgung des Patienten zu gewährleisten.

Gleichzeitig soll es den Bürger dazu ermutigen, selbst auch Verantwortung für seine Behandlung und Pflege zu übernehmen.

Das DSP  ist ein Instrument, das die Zusammenarbeit zwischen den Gesundheitsdienstleistungsanbietern fördert und gleichzeitig auch dem Patienten zur Verfügung steht. Die wesentlichsten Merkmale sind:

  • Es  vereint die notwendigen Gesundheitsinformationen eines Patienten um  die Kontinuität und Koordinierung der Versorgung zu gewährleisten;
  • Es fördert den Austausch zwischen Gesundheitsdientleistern;
  • Es bietet dem Patienten einen umfassenden Überblick jeglicher Nutzung seines DSPs und beinhaltet somit vollständige Transparenz;
  • Es ist kein Ersatz für die normale Patientenakte, die von jedem Gesundheitsdienstleister selbst geführt wird.
Datenschutz

Die Plattform entspricht sehr hohen Sicherheitsanforderungen

  • Die Identität des Patienten: Über den richtigen und denselben Patienten zu sprechen ist im Gesundheitswesen eine absolute Notwendigkeit. Deshalb ist die Einführung eines nationalen Patientenverzeichnisses, das alle  Besitzer einer luxemburgischen Sozialversicherungsnummer beinhaltet, unumgänglich.
 
  • Die Zugriffsrechte:
    • Nur anerkannte und eigetragene Gesundheitsdienstleister, die eine therapeutische Beziehung zu einem Patienten haben, bekommen Zugang zu dessen DSP. Die Zugriffsrechte der Dienstleister werden durch verschiedene Profile definiert.
    • Der Patient entscheidet, welche(r) Gesundheitsdienstleister Zugang zu seinem DSP erhalten soll(en)..
    • Die Zugriffsrechte sind durch unterschiedliche Benutzerprofile definiert. Die Berufsgruppe der Gesundheitsdienstleister bestimmt die jeweiligen Nutzerprofile und somit auch die hiermit verbundenen Zugriffsrechte.
    • Jeder Zugriff auf das DSP ist für den Patienten sichtbar und nachvollziehbar.

 

  • Die Interoperabilität: Im Kontext der medizinischen und pflegerischen Dienstleistungen bedeutet Interoperabilität: Die Möglichkeit von zwei oder mehreren Akteuren sich auszutauschen und die medizinischen Informationen auf die gleiche Weise zu verstehen. Interoperabilität ist der Schlüssel, um Kontinuität bei der Patientenversorgung sicherzustellen und zu garantieren, dass die medizinischen Informationen eines Patienten während des gesamten Prozesses der Behandlung, eindeutig, zusammenhängend und verständlich sind.

Die elektronische Gesundheitsakte (DSP) für minderjährige Patienten, die von einem Referenzarzt betreut werden

Die elektronische Gesundheitsakte (DSP) für minderjährige Patienten

Nach dem Inkrafttreten der neuen Referenzarzt-bestimmung, wird den minderjährigen Patienten, die von einem Referenzarzt betreut werden, ein DSP zur Verfügung gestellt.

Das DSP eines minderjährigen Patienten, der von einem Referenzarzt betreut wird, umfasst alle zur Betreuung nützlichen und relevanten Gesundheitsdaten, sowie zum Beispiel mögliche Allergien, einzunehmende Medikamente, Berichte von Krankenhausaufenthalten und Konsultationen, die Resultate der Röntgen- oder biologischen Untersuchungen, usw. Diese elektronische, persönliche und gesicherte Gesundheitsakte ermöglicht die Zusammenarbeit der Gesundheitsdienstleister bei der Betreuung des minderjährigen Patienten während seines gesamten gesundheitlichen Pflegeprozesses.

Die Eltern oder gesetzlichen Vertreter des minderjährigen Patienten, sowie dessen Referenzarzt können auf Daten, die im DSP abgelegt wurden, zugreifen. Die anderen Gesundheitsdienstleister oder Einrichtungen, die den minderjährigen Patienten betreuen, können Gesundheitsdaten, die den Patienten betreffen, konsultieren oder Daten ins DSP ablegen, wenn Ihnen das Zugriffsrecht von den Eltern oder den gesetzlichen Vertretern erteilt wurde.

Bis zu seiner Volljährigkeit können die Eltern und die gesetzlichen Vertreter des minderjährigen Patienten, der von einem Referenzarzt betreut wird:

  • Gesundheitsdaten konsultieren
  • Entscheiden, wem Sie Zugriff auf das DSP des Minderjährigen erteilen
  • Einsehen, wer wann Zugriff zu welchen Daten hatte
  • Verschiedene geteilte Dokumente verstecken
  • Persönliche Gesundheitsinformationen, die den minderjährigen Patienten betreffen, im privaten Bereich seines DSPs ablegen
  • Zu jedem Moment entscheiden, das DSP des minderjährigen Patienten zu schließen. Jedoch wird bei einer Schließung des DSP automatisch die Bestimmung des Referenzarztes aufgehoben.

 

So wie im Leitfaden des DSP definiert wurde, muss die Verbindung zum DSP des Minderjährigen durch ein Elternteil oder einen gesetzlichen Vertreter über das Menu „Authentification forte“ mittels der Eingabe einer E-Mail-Adresse und/oder einer Handynummer erfolgen, da der Zugriff auf das DSP des Minderjährigen über einen Vertreter von dessen Konto aus stattfindet und die LuxTrust Karte der Eltern und der gesetzlichen Vertreter nicht mit dem DSP des Minderjährigen verknüpft sein darf.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unseren Helpdesk unter der Nummer +352 27 12 50 18 33 oder über Email unter der Adresse helpdesk@esante.lu.

Der Mehrwert des DSPs

Ich habe die Verwaltung meines DSPs selbst in der Hand  :

  • Ich entscheide, wer Zugang bekommt;
  • Ich kann nachvollziehen, wer zu welchem Zeitpunkt Zugriff auf meinen Daten hatte;
  • Ich kann selbst meine Gesundheitsdaten überprüfen;
  • Ich kann von mir ausgewählte Dokumente verbergen;
  • Ich kann jederzeit entscheiden meinen DSP zu schließen (Formular hier verfügbar);
  • Mir steht ein persönlicher Bereich zur Verfügung,  in welchem ich mich selbst zu meinen Gesundheitsinformationen äußern kann.
     

Ich werde aktiver Teilnehmer meiner eigenen Gesundheitsversorgung und behalte die Kontrolle über den Zugang und die Art des Austausches meiner Daten.

Aktuelles vom luxemburgischen Gesundheitssektor

  • 28/05/2020 -Journée mondiale sans tabac: « Ne laissez pas...

    La Journée mondiale sans tabac est l’occasion pour le ministère de la Santé, en partenariat...

    Erfahren Sie mehr
  • 23/05/2020 -Les maisons médicales de garde reprendront leurs...

    A partir du 25 mai 2020, les maisons médicales de médecine générale reprendront leurs activités de consultation en-dehors des horaires...

    Erfahren Sie mehr
  • 19/05/2020 -73e Assemblée mondiale de la Santé : Appel à...

    Cette 73e AMS historique, du fait qu'elle se place dans le contexte de la pandémie COVID19, s'est réunie en format virtuel ces 18 et 19 mai 2020....

    Erfahren Sie mehr
  • 16/05/2020 -Journée mondiale de l’hypertension artérielle...

    Le 17 mai est la journée mondiale de l’hypertension artérielle, initiée par la Ligue mondiale...

    Erfahren Sie mehr
  • 15/05/2020 -Hotline COVID-19: Adaptation des horaires dans le...

    Hotline COVID-19: Adaptation des horaires dans le cadre du déconfinement (15.05.2020) À partir de samedi, le 16 mai 2020, dans le cadre de la...

    Erfahren Sie mehr
  • 11/05/2020 -Internationalen Dag vun den Infirmieren...

    Déi aktuell sanitaire Kris léist eis fillen, wéi wichteg d’Fleeg fir onse Gesondheetssysteem ass. D’Weltgesondheetsorganisatioun (WHO) huet...

    Erfahren Sie mehr
  • 05/05/2020 -Journée mondiale de l'hygiène des mains ¦ Un...

    Depuis 2009, le ministère de la Santé s’associe à l’Organisation mondiale de la santé (OMS)...

    Erfahren Sie mehr
  • 28/04/2020 -Garantir l’accès aux soins de tous les...

    Afin de mieux pouvoir formuler sa réponse aux défis auxquels le Luxembourg doit faire face dans sa lutte contre le COVID-19, le gouvernement a mis...

    Erfahren Sie mehr
  • 28/04/2020 -Inventaire des différents groupes de travail...

    Afin de mieux pouvoir formuler sa réponse aux défis auxquels le Luxembourg doit faire face dans sa lutte contre le COVID-19, le gouvernement a mis...

    Erfahren Sie mehr
  • 24/04/2020 -Les données sur le COVID-19 disponible en «Open...

    S’inscrivant dans la stratégie du gouvernement pour la mise en œuvre de son principe de données ouvertes et dans un objectif général...

    Erfahren Sie mehr

Top